Zahlen, Fakten und Infos

[Zurück]

 

 

Interessante Zahlen
   
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Trier-Saarburg
Verbandsgemeinde: Ruwer
Koordinaten: 49° 44′ N, 6° 45′ O
Höhe: 216 - 312 m ü. NN
Fläche: 5,48 km²
Einwohner: 954 (31. Dezember 2015)
Bevölkerungsdichte: 179 Einwohner je km²
Postleitzahl: 54317
Vorwahl: 06500
Kfz-Kennzeichen: TR
Gemeindeschlüssel: 07 2 35 090
Adresse der Verbandsverwaltung: Untere Kirchstraße 1
54320 Waldrach
Ortsbürgermeister: Josef Weber
   
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Morscheid  

 

 

 

Wappen der Ortsgemeinde


Wappenbeschreibung:

Unter blauem Schildhaupt mit silbernem, goldgegrifftem Schwert, von Silber über Schwarz schräglinks geteilt, oben ein grüner Eichenzweig mit Blatt und Eichel, unten eine rautenförmige silberne Gürtelschnalle.

Wappenbegründung:

Nach einer Urkunde des Erzbischofs Poppo (1016-1047) wird das Gut "Murcid" erwähnt. Bereits 1430 erscheinen die Herren von Schmidtburg (Schenk von Schmidtburg) als Inhaber des Ortes. Sie sind Grundherren des Dorfes und erhalten als solche von jeder Familie Abgaben. Sie sind Kollatoren der Kirche und erhalten 2/3 des gesamten Zehnten. Ihr Wappen: In Schwarz eine rautenförmige, weiße Gurtschnalle (sogen. "Rink"), belegt mit bunten Steinen, ist hier gemindert wiedergegeben. Das Martinuspatrozinium ist durch die Wiedergabe seines Attributes, einem Schwert, symbolisiert. Als Hinweis auf die Eichenwaldungen von Morscheid steht im mittleren Schild ein Eichenblatt mit Eichel.

 

 

Das Bürgerhaus

1984-85 unter der Leitung des Architekten Martin Krell erbaut, stellt das Bürgerhaus in Morscheid seitdem einen zentralen Punkt des dörfischen Zusammenlebens dar und bietet allen Arten von Vereinen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten.

Als Anbau des Kindergartens liegt es zentral im Ort neben der Kirche. Verwendet wird das Bürgerhaus vor allem als Übungsort für den Männergesangverein, als Sportstätte für Tischtennis, Gymnastik und Gardeproben, aber auch als Festsaal für private und öffentliche Feiern.

Das Bürgerhaus wird durch seine ungefähr 200m² Fläche, mit Thekenbereich, abgetrennter Küche sowie Umkleiden und Duschen für Heim- und Gastmannschaften sämtlichen Anforderungen in idealer Weise gerecht.

Im Jahr 2000 wurde an das Bürgerhaus noch ein zusätzlicher Raum für die Unterbringung diverser Sportgeräte angebaut, der seitdem auch gerne bei Kappensitzungen und anderen Veranstaltungen als Bar "missbraucht" wird.

Auch gemietet werden kann das Bürgerhaus.
Für die genauen Entgelte und Terminabsprache wenden Sie sich bitte an den Ortsbürgermeister Josef Weber.

 

 

Kindergarten "Unterm Regenbogen" Morscheid

Seit vielen Jahren schon besuchen Morscheider Kinder im Alter von 3-6 Jahren den Kindergarten "Unterm Regenbogen" in Morscheid. Er befindet sich im Gebäude der ehemaligen Schule direkt beim Bürgerhaus.

Im "Schuljahr" 2007/2008 sind es sogar 56 Kinder, die von den Erzieherinnen betreut werden. Neu seit 01.10.2007 ist die Aufnahme von 2-jährigen in den Kindergarten, Vorraussetzung hier ist lediglich, dass beide Eltern berufstätig sein müssen.

In dem Kindergarten, der sich in kommunaler Trägerschaft befindet, werden die Kinder von den 8 Erzieherinnen in einem so genannten offenen Gruppensystem betreut. Besonders ist hier auch die Eigenschaft als Ganztagskindergarten zu erwähnen.

Besondere Angebote des Kindergartens sind unter anderem ein Französisch-Vorschulunterricht bei dem die Kinder insbesondere schon einmal mit der französischen Sprache, aber auch mit der Kultur des Nachbarlandes vertraut gemacht werden.

Nicht unerwähnt bleiben sollte auch das Sprachförderprogramm, dass einerseits dazu da ist, sprachliche Defizite der Kinder auszubügeln, andererseits aber auch, die Kinder optimal auf den kommenden Deutsch-Unterricht in der Grundschule vorzubereiten.

Für das leibliche Wohl unserer Kleinsten sorgt Maria Feilen, die für die Kinder der Ganztagsbetreuung jeden Tag leckere Speisen zubereitet. Elisabeth Lachotta ist zuständig dafür, dass die Räume des Kindergartens jeden Tag in neuem Glanz erstrahlen.

Nähere Infos über den Kindergarten erhalten sie per Mail an kindergarten@morscheid.de


Konzeption der Kindertagesstätte, Stand: Oktober 2010 (pdf)

 

 

Partnergemeinde

Paulinzella

Die Partnerschaft zwischen Morscheid und Paulinzella entstand Ende der 80er Jahre mit der Öffnung der DDR. Der Kreis Saalfeldt-Rudolstadt im Thüringer Wald nahe Jena wurde damals Partner des Landkreises Trier-Saarburg.

Bei einer ersten Fahrt von Abgesandten des Kreises Trier-Saarburg lernten sich auch Morscheider Bürger und Bürger aus Paulinzella einander kennen. Da auch der ehemalige Bürgermeister Walter Theis unter den Gesandten war, kam eine Partnerschaft zwischen den Gemeinden Morscheid und Paulinzella zustande, die am 07.09.1991 dann auch offiziell beurkundet wurde.

Diese Partnerschaft wurde seitdem auch aktiv gelebt, hauptsächlich durch die zahlreichen Freundschaften, die durch die gegenseitigen Besuche entstanden.

Besuchen Sie Paulinzella doch einfach mal im Internet: www.paulinzella.net

 

 

Straßenplan  


Die Karte stammt von: www.ruwer.de
 
  (1) Gemeindehaus  
  (2) Feuerwehr  
  (4) Kindergarten  
  (6) Pfarrheim  
  (7) Jugendheim  

 

 

[Zurück]